Tanzende Träume auf Ulmer Grund

Ulm, du kannst zaubern, bist Bretterzaun Betongraubraun,

Und schreckst mit 768 Stufen.

Daunenbettgemütlichkeit und Hängematten Leichtigkeit sind anderswo zu Hause und von dort hörst du sie, setzt du den Fuß auf Ulmer Grund, aus der Ferne lockend rufen.

Bis da die Menschen sind, aus Fluten hierher angespült,

Sich finden und rasch jeder fühlt,

Wir sind nun eine Mannschaft auch die Frauen.

Sind Brüder und Schwestern und Schwüder und Brestern,

Die mit heißem Herz sich vor die Menschen trauen.

Erster Satz und letzte Worte, bis es passt und jemand fasst oder fast mal verliebt ist, Leichen, Fahrer, Leichenfahrer, IT, Metoo, und DU!

Umtost und umbrandet, von Helden umrandet.

Mexikaner, Mexikaner sind wir heute. Nacht. Desperados.

Und Ulm zaubert uns über Gleise, die den nächsten Weg, die nächste Reise versprechen – sanft und wunderbar geleitet von neuen Freunden in tanzende Träume.

Poetry Slam Ulm, 13. April 2019

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s